Q12 in Aachen

English information:
(PDF)

Flagge uk
clearpixel

Letzter Update:
20 August, 2014

Nun ist sie wieder vorbei, die lang ersehnte Q12, und es war wieder einmal ein tolles,aufregendes Erlebnis bei sehr wechselhaftem Wetter (von Nieselregen ├╝ber Regen zu Nachtfrost und schliesslich strahlendem Sonnenschein).

Sechs mutige PWRler, Andreas Bake, Birk Frerichs, Anne Kammeier, Josi G├╝ttler, Elinor Switzer und ich, Uli Heinrich, haben sich der gro├čen ├ľffentlichkeit der "Q12 International DQHA Championship Futurity & Maturity" gestellt. Gestartet sind wir in den Disziplinen EWD Trail und EWD Westernhorsemanship, und gerichtet wurden wir von den amerikanischen Richterinnen MaryAnn Willoughby und Gretchen Mathes. Da nicht jedervon uns im Besitz eines Quarter Horses (QH) ist, oder diesem die weite Anfahrt nicht zumuten m├Âchte, wurden uns freundlicher Weise f├╝nf Pferde zur Verf├╝gung gestellt.

Anne hat als einzige PWRlerin ihr eigenes QH, CL Silent Zippo, mitgebracht. F├╝r das Vertrauen, welches uns von den Pferdebesitzern entgegen gebracht wurde, m├Âchten wir uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken.

Einige von uns kannten die f├╝r sie zur Verf├╝gung gestellten Pferde bereits aus den Jahren zuvor, andere wiederum nicht und so war es f├╝r uns eine sehr spannende Zeit, die schon ein paar Tage vor den EWD Pr├╝fungen begann.

Bereits Donnerstag reisten Inga(Josie╩╗s Mutter), und Josi aus dem Harz, Uli aus Verden und Elinor aus Stuttgart an und nahmen, wie bereits im letzten Jahr, das Angebot der ├ťbernachtungsm├Âglichkeit in der Lebenshilfe Aachen, Haus Siegel, gerne an. Die Versorgung dort war wieder einmalig! Vielen Dank!

Nach dem Besuch der Meldestelle machten Josi (mit Inga) und ich, uns auf den Weg, um "unsere" Pferde, Hints Newcomer Billy und Miss Okie Carla und deren Besitzer, Nadja undThomas Kladek, zu finden.

Unsere beiden Pferde wurden bereits w├Ąhrend der gesamten Q12 von Nadja und Thomas t├Ąglich in vielen Pr├╝fungen vorgestellt. Zum Abend hin hatten wir sogar noch die M├Âglichkeit die Pferde kurz Probe zu reiten. Elinor's Pferd, Smart Little Brenda im Besitz von Karin Lamprecht aus Trier, kam erst am Freitagabend wieder aus Trier angereist.

Am Freitag kamen dann noch Birk, Andreas und Anne mit ihrer Mutter Regine sowie ihrem QH Zippo angereist. Dabei waren auch Anna-Maria und Jenny, die sich wieder als Helferinnen zur Verf├╝gung gestellt hatten.

Am Freitag hatten wir alle die M├Âglichkeit unsere Pferde mitten in der Turnieratmosph├Ąre zu
testen. Birk hat Harmonie inMotion, im Besitz von Mario Seebacher aus der Schweiz, Andreas seinen Mr Rio del Chant, im Besitz von Natalie Kaltenbrunner und Anne ihren Zippo gut an die Umgebung gew├Âhnen und noch einige Runden auf dem Turniergel├Ąnde drehen k├Ânnen.

Am sp├Ąten Abend konnte dann auch Elinor ihr Leihpferd Smart Little Brenda noch ausgiebig reiten und mit ihr die grosse Halle testen.

Samstag war dann der gro├če Tag endlich da!
Gegen 12.30 Uhr begannen unsere Pr├╝fungen. Wir ritten erst den EWD Trail (Pattern I), und direkt im Anschluss die EWD Western Horsemanship. Die Siegerehrungen wurden dann im Anschluss an die beiden Pr├╝fungen durchgef├╝hrt.

Als ÔÇ×Bonbon“ wurde noch der jeweilige Gesamtsieger im Trail und in der Westernhorsemanship gesondert geehrt. Anne ist mit ihrem Zippo "International DQHA Champion" in der EWD Western H0orsemanship, ich auf Miss Okie Carla "International DQHA Champion" im EWD Trail geworden.

Nat├╝rlich begl├╝ckw├╝nschen wir alle SiegerInnen und Platzierte gleicherma├čen, denn da wir von zwei Richterinnen bewertet wurden, haben wir alle teilweise zwei doch recht unterschiedliche Platzierungen erhalten.
Auf jeden Fall sind wir alle mehr als stolz auf unsere Leistungen, welche mit Pferden erritten wurden, die wir den Rest des Jahres aus unterschiedlichsten Gr├╝nden weder sehen geschweige denn reiten. (Leider war in diesem Jahr nur eine weitere EWD Reiterin dabei. Wir hoffen, dass im kommenden Jahr wieder einige Reiter dabei sind, die nicht aus unseren Reihen stammen. Das ist immer f├╝r alle interessant, neue Leute kennen zu lernen und miteinander in den Turnierklassen zu starten.)

Den Rest des Tages haben wir auf dem Turniergel├Ąnde mit Zuschauen, im Shop-Zelt st├Âbern und kaufen, staunen und verarbeiten der eigenen Ritte verbracht.
Abends sind wir f├╝r die letzte Nacht zur├╝ck in das Haus der Lebenshilfe und haben dort noch bis zum Zufallen der Augen gekl├Ânt.
Am n├Ąchsten Morgen sind wir nach einem leckeren und auch letzten gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck (aber nur f├╝r dieses Jahr) zur├╝ck in die Albert-Vahle-Halle, um noch ein wenig bei den Rinder-Klassen zuzuschauen. Leider sind diese aus organisatorischen Gr├╝nden ausgefallen und somit haben wir uns alle langsam auf den Heimweg begeben.

Aachen und die Q12 waren ein tolles Highlight in diesem Jahr und wir freuen uns bereits jetzt darauf, auch im n├Ąchsten Jahr wieder dabei sein zu k├Ânnen.
Wir danken noch einmal allen Pferdebesitzern, den Pferden, dem gesamten Team der Q12, unseren Helfern und der Lebenshilfe Aachen, Haus Siegel, f├╝r dieses unglaublich aufregende Erlebnis. Ohne Euch w├Ąre das alles nicht m├Âglich.

F├╝r den Rest des Jahres w├╝nsche ich allen Zwei- und Vierbeinern noch viel Gesundheit und Spass miteinander.

 

Eure Uli

 

 Text: Uli Heinrich
 Photos: Jenny, danke dass Du so unerm├╝dlich auf den Ausl├Âser meiner Kamera dr├╝ckstund dadurch ganz oft richtig tolle Momente einf├Ąngst :-)
und © 2012 Lisa Wimmenauer

 

photos_anzeigen_button

© 2014 ParaWesternReiter e.V.